Man sieht zwei Wellensittiche in ihrem Vogelkäfig.

Heute ist der 12. Dezember 2021, es ist Sonntag und wieder Zeit für 12 von 12. Noch eine Woche bis zu den Weihnachtsferien. Ich habe mir vorgenommen die Zeit, während die Kinder Ferien haben, ruhiger anzugehen. Deswegen ist noch einiges aufzuarbeiten.

 

Man sieht Jeannines Kopf auf dem Balkon draussen. Im Hintergrund sieht man Bäume, eine Winterlandschaft.

Guten Morgen!

 

Man sieht die Füsse von Jeannine, die in rosa Minni Mouse Pantoffeln stecken.

In meinem Büro ist es zurzeit sehr kalt. Das sind meine neuen Pantoffeln!

 

Man sieht zwei Zitronenhälften

Jetzt brauche ich erst mal ein Zitronenwasser. So starte ich jeden Morgen in den Tag!

 

Man sieht einen Glastiegel mit orangem öligem Inhalt. Jeannine hält den Tiegel.

Schade, dass man den Duft nicht rüberbringen kann. Aprikosenöl für meine Lippen. Riecht einfach himmlisch!

 

Man sieht Jeannine im Bad vor einem Spiegel. Sie fotografiert sich und man sieht im Spiegel Jeannine von hinten mit offenen langen Haaren.

Gesichtspflege am Morgen. Ohne fühle ich mich nicht wohl!

 

Man sieht wie jemand einem Vogel auf einer Vogelschaukel ein metallfarbenes Schälchen hinhält.

Das ist unser morgendliches Ritual. Ich bringe frisches Wasser und die Vögel trinken gleich einen Schluck. Hat lange gedauert, bis sie so zutraulich waren.

 

Man sieht viele Kissen. Ausserdem sieht man drei rote Herzkissen mit einem Engel. Drei gleiche Engelkissen nebeneinander.

Diese Entdeckung habe ich heute gemacht. Engel- und Herzenergie im Dreierpack!

 

Man sieht einen Laptop und ein Blatt darauf.

Die heutige Tagesaufgabe vom Jahresrückblog von Judith Peters. Macht echt Spass, in dieser Challenge meinen ersten Jahresrückblick zu erstellen.

 

Man sieht eine Sporttasche blau, zwei Spucktest-Sets, ein buntes Geschenk.

Ich plane gerne den Montag Morgen vor. Die Schwimmsachen, die Spucktests und ein Wichtel-Geschenk dürfen morgen früh nicht fehlen.

 

Man sieht ein Tobel, wenig grün, die Bäume sind kahl.

Kurze Verschnaufpause im Tobel.

 

 

Man sieht Jeannine mit dem Telefonhörer am Ohr. Im Hintergrund sind zwei Wellensittiche zu sehen.

Endlich. Die Vögel sind sehr scheu. Als ich heute am Telefon war, konnte ich endlich mal wieder einen Schnappschuss machen.

 

Man sieht viele kleine Pixiebücher auf einem Haufen.

Es ist das richtige Wetter wieder mal was zu lesen. Für alle!

 

 

 

9 Kommentare

    • Liebi Susanne
      Das ist es auch. Meine Schwester schenkt es mir immer, wenn es mir ausgeht, denn meine Töchter haben es jetzt auch schon entdeckt. Wir nehmen es für die Haarspitzen, fürs Gesicht, Hände und vorallem für die Lippen! Ich fühle mich dann so liebevoll umarmt mit dem Duft der Aprikose.
      Herzliche Grüessli Jeannine

    • Liebi Maria. Dankeschön. Nein, dieses Aprikosenöl habe ich gekauft. Aber nächstes Jahr habe ich vor meine Kosmetik selber zu machen und auch die Putzmittel. Du wirst davon lesen, wenn du möchtest!
      Herzliche Grüessli Jeannine

  1. Liebe Jeannine,
    ich finde deinen Tag toll!
    Weißt du, dass ich heute auch unsere Wellensittiche als Tagespunkt nehmen wollte?
    Sie heißen Hulk(y), Goggi und Beanie und sind auch zutraulich. Und sie schreien so schön laut und fliegen durchs Wohnzimmer.
    Viel Freude weiterhin beim Bloggen, ich lese dich gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentieren