Man sieht Jeannine auf einer Schaukel im Garten sitzen. Sie hat Zitronenmelisse in der Hand. Im Hintergrund ist viel Grün zu sehen.

Mein Motto für das Jahr 2022 – Immunstark, dein Immunsystem natürlich boostern. Ich finde es sehr wichtig, wenn nicht überlebenswichtig, sich jetzt mit seinem eigenen Immunsystem auseinanderzusetzen und stark zu werden für das, was noch kommen mag. Unser Körper ist der Tempel unserer Seele und darf in dieser besonderen Zeit gepflegt werden.

 

Wieso habe ich dieses Motto gewählt

In den letzten Monaten habe ich beobachtet, dass Menschen um mich herum immer häufiger krank wurden und ihrem Körper überhaupt nicht mehr vertraut haben. Es kam mir so vor, als ob sie nur noch wenig Abwehrkräfte besitzen. Die verschiedenen Viruserkrankungen sind heimtückischer geworden und viele haben Angst.

Ich bin schon immer auf der Suche nach pflanzlichen Alternativen. Aus aktuellem Anlass 😉 habe ich mir folgende Frage gestellt: Wie boostere ich mein Immunsystem auf natürliche Weise? Es muss doch möglich sein!

 

So sind in diesem Winter einige Themen an mich herangetreten, die ich wieder aufgenommen habe in meine Forschungen: Homöopathie, Meditationen und Körperreisen, Klopfen, Wildkräuter und Sprossen, Mikrogrün. Ausserdem bilde ich mich momentan weiter, um das Immunsystem besser kennenzulernen. Ich werde euch an meinen Versuchen teilhaben lassen. Seid also gespannt!

 

Man sieht ein Tobel mit grüner Wiese und Bäumen mit grünen kleinen Blättern, einen Apfelbaum in weisser Blütenpracht. Das gehört zum Motto des Jahres 2022 - immunstark, immunsystem natürlich boostern

Wir dürfen die Kraft der Natur nutzen

 

 

Medizin hat ihre Berechtigung

In der Vergangenheit durfte ich lernen, dass die Medizin sehr wohl ihre Berechtigung hat, vor allem die Chirurgie und Notfallmedizin. Dafür bin ich sehr dankbar! Trotzdem kommt es mir so vor, dass öfters schnell eine chemische Pille in das Körper-System geschmissen wird, um nur endlich Ruhe vor diesem oder jenem Symptom zu haben. Die eigentliche Ursache besteht trotzdem weiter, es können sogar Nebenwirkungen aufkommen. Das ist, glaube ich, den wenigsten bewusst. Es muss weitergehen im Alltag, das verstehe ich sehr wohl und ich möchte hier auch niemanden verurteilen!

 

Mama-Bär-Instinkt

Die Konsequenzen für dieses Handeln muss zum Glück jeder selber verantworten. Sobald es jedoch um Kinder geht, kommt mein Mama-Bär-Instinkt ins Spiel und da möchte ich Frauen gerne Alternativen aufzeigen. Ich möchte ihnen helfen, wieder ihrem Körper und ihrem Urinstinkt zu vertrauen. Sich und ihrem Körper auch etwas zuzutrauen und natürliche Hilfsmittel einzubauen, wann immer es möglich ist.

 

Man sieht orange Ringelblumen-Blüten. In voller Pracht. Sie leuchten aus dem grün ihrer Blätter.

Ich liebe die leuchtenden Ringelblumenblüten

 

Vorbeugen oder Ursachenfindung, das ist hier die Frage

Es gibt die Möglichkeit, das Immunsystem vorbeugend zu stärken oder sich bei Beschwerden auf die Suche nach der Ursache zu machen. Da wir alle einzigartig sind, ist das aber nicht so einfach. Es gibt so viele Wege zur individuellen Gesundheit, wie es Menschen gibt.

 

Wie stärke ich das Immunsystem

Das Immunsystem kann mit der richtigen Ernährung, Stressverminderung, moderater Bewegung an der frischen Luft und vielem mehr gestärkt werden. Genaueres dazu werdet ihr dieses Jahr auf meinem Blog erfahren. Deshalb ist dieser Abschnitt nur kurz. Wird aber im Laufe des Jahres erweitert werden.

 

Man sieht 3 grüne Gemüsekisten im Garten auf einem Tisch stehen. Sie sind gefüllt mit Zwiebeln, Stangensellerie und Stangensellerieblätter

Erntezeit – Mineralstoffe direkt vom Feld

 

 

Wie finde ich die Ursache von Beschwerden

Wenn es so weit ist und Beschwerden auftreten, gibt es verschiedene Werkzeuge, wie ich die Ursachen dafür herausfinden kann. Mit dem kinesiologischen Muskeltest, dem Pendel, dem Biotensor. Es gibt noch viel mehr Möglichkeiten. Mir ist es jedoch wichtig, dass meine Kundinnen Selbstverantwortung übernehmen und unabhängig von mir, ihren Weg weiter gehen können. Deswegen bringe ich meinen Kundinnen auch das Körperpendel bei.

 

Beschwerden auflösen

Wenn man die Ursache der Beschwerden eruiert hat, geht es an die Umsetzung.

Öfters zeigen sich Unverträglichkeiten in der Nahrung, in Kosmetika, in Waschmitteln, in Putzmitteln, bei Elektro-Störfeldern oder Beziehungs- und andere Probleme. Hier stellen sich mit dem Weglassen schon gute Erfolge ein. Wichtig ist auch, die Ernährung individuell abzustimmen und je nachdem, das eine oder andere Verhalten anzupassen. Familienstellen mit Symbolen von Ingrid Auer setze ich auch gerne ein.

Natürlich kann man mit Lymph-Massagen den einen oder anderen Lymphstau in der Tiefe lösen. So wird der Lymph-Fluss angeregt, der Körper kann sich regenerieren und das Wohlbefinden stellt sich wieder ein. Ich sehe den Genesungsweg wie eine Zwiebelschale. Eine Schicht nach der anderen darf sich zeigen und transformiert werden.

 

All diese Massnahmen unterstützen den Körper und die Seele darin, sich wieder entfalten zu können. So ist das Abwehrsystem der Kundin erneut voller Energie und Kraft und kann einiges wegstecken. Das alles hat also indirekt auch mit einem gesunden Immunsystem zu tun.

 

Man sieht viele Steine und dazwischen lila blühende Lavendel.

Kräuterkraft wächst überall

 

 

Immunsystem und Spiritualität

Ein gesundes Immunsystem hilft, nach Aussen mehr zu strahlen. So sind wir besser geschützt und es hilft uns dabei, die Seelenaufgabe erfüllen zu dürfen. Ich schreibe gerne von Energie, Seele, Spiritualität, da ich der Meinung bin, dass jetzt die Zeit gekommen ist, diese auch im Alltag zu leben. Nicht nur 1 Stunde pro Tag meditierend in einer Ecke des Zimmers zu sitzen, sondern die Spiritualität so oft als möglich im Alltag zu integrieren. Kinder sind sehr offen für diese Themen.

 

Mein Körper als Zuhause der Seele

Trotzdem dürfen wir nicht vergessen, dass unser Körper, das Zuhause unserer Seele ist. Ohne einen gesunden Körper geht gar nichts. Deswegen ist mir ein naturnaher Umgang mit dem Körper sehr wichtig. Ich persönlich, habe nämlich noch einiges vor, die nächsten Jahre und dafür brauche ich ein starkes Gefährt. Da die Virenlast in der Umgebung in den letzten Monaten nicht wirklich abgenommen hat und sehr rasch immer wieder neue Mutationen auftreten, brauchen wir das Wissen, wie wir natürlich gesund bleiben.

 

Wie wird es sich in meinem Business zeigen

Ich weiss noch nicht, ob ich eine Challenge dazu machen werde, aber auf jeden Fall wird es ein Freebie und etliche Blogartikel zu meinem Motto 2022 geben.

Es wird im Jahr 2022 definitiv neue Virenstämme und diverse Herausforderungen geben, die unser Immunsystem meistern darf.

Deshalb werde ich dieses Jahr für mich, meine Familie und auch für dich weiterforschen und dich an meinen Erkenntnissen teilhaben lassen. Bist du dabei? Wirst du oder bleibst du auch natürlich immunstark?

 

 

2 Kommentare

  1. Liebe Jeannine, das ist ein tolles Motto für 2022 und ich bin mir sicher, dass du damit viele Menschen erreichen wirst. Gerade jetzt geht es oft darum, etwas aktiv tun zu können, um sein Immunsystem zu stärken. Ich mache gerade eine dreiwöchige Basenkur und dein Artikel hat mir da sehr gut getan. Liebe Grüße Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentieren