Dein Kind sagt: „Jeden Morgen nach dem Essen habe ich Bauchweh! Das soll bitte aufhören!“ Als Mama möchtest du, dass es deinem Kind gut geht.  Was kannst du also tun? Wieso hat es Bauchweh? Verträgt es vielleicht einige Nahrungsmittel nicht, die es isst?

Als Mama einer Tochter, die vom ersten Tag an ihres Lebens Bauchschmerzen hatte, weiss ich, wie schwierig es ist, einzuschätzen, ob es nötig ist zum Arzt zu gehen oder nicht. Ein Tipp von mir, wenn du ein schlechtes Gefühl hast, dann kläre es ärztlich ab. Schlussendlich spüren die Kinder unsere Unsicherheit und das macht die Sache nicht einfacher.

 

Jeder Mensch ist anders und es gibt zig Gründe für Bauchweh von Kindern nach dem Essen. Hier führe ich die Häufigsten auf, die mir in der Praxis und auch Privat begegnen:

 

Zu süss, zu fett, zu üppig: Bauchweh nach dem Essen

Es kommt gerne nach Geburtstagspartys vor, das meine Kinder abends Bauchweh haben, weil sie viel durcheinander gegessen haben. Zu süss, zu fett, zu üppig. Da hilft auch Ruhe, eine Wärmeflasche, ein Fenchel-, Kamillen- oder Schafgarben-Tee und z.B. Gurkenstäbchen knabbern.

 

Man sieht ein Mädchen im blauen T-Shirt mit langen Haaren einen Pfannkuchen mit Nutella essen. Im Vordergrund sind auf einem Tisch ein Glaskrug mit Milch, viele Pfannkuchen und 2 Nutella Gläser. Sie beisst in einen Pfannkuchen.

Zu viel und zu süss, das kann Bauchweh machen nach dem Essen

 

Verdorbenes Essen

Heutzutage kommt das nicht mehr oft vor, weil wir überall gute Kühlmöglichkeiten haben. Trotzdem kann es schon auch mal sein, dass etwas Verdorbenes gegessen wurde. Kinder finden alles Mögliche, das sie in den Mund stecken. Eine aufgeblähte Konservendose oder schlecht riechende Speisen besser nicht mehr essen. Wenn du vermutest, dass dein Kind etwas verdorbenes gegessen hat, kannst du homöopathisch Okoubaka geben und gut beobachten, ob es nötig ist zum Arzt zu gehen.

Ich habe auch schon erst im Nachhinein gesehen, dass etwas ziemlich lange abgelaufen war und habe dann bei den ersten Anzeichen von Bauchweh homöopathisch Okoubaka gegeben. In den Ferien habe ich dieses Mittel und Schafgarben-Tee immer dabei.

 

Man sieht, wie eine Mama ihr Kind füttert mit Brei. Auf dem Tisch sind Medikamente zu sehen.

Immer gut auf die Qualität von den Nahrungsmitteln achten

 

Durchfall, Blähungen, Verstopfung

Wie oft Kinder Stuhlgang haben, ist sehr unterschiedlich: Manche Kinder haben mehrmals am Tag, andere nur alle paar Tage, vor allem Stillkinder. Kinder mit Verstopfung gehen meist nicht gerne auf die Toilette und klagen über Schmerzen beim Stuhlgang. Was hilft: viel bewegen, viel trinken, nicht zu viel Trockenobst, sanfte Bauchmassagen, Toiletten-Stress vermeiden.

Durchfall kann lästig sein, aber der Körper befreit sich vielleicht von etwas, das er schnell loshaben möchte. Dann ist es ein Segen. Achte darauf, dass deine Kinder viel trinken. Bei Säuglingen gut beobachten und wenn der Allgemeinzustand nicht mehr gut ist, sofort zum Arzt zu gehen. Bei ihnen besteht schnell die Gefahr, zu viel Flüssigkeit zu verlieren.

Bei Blähungen hilft es, gut zu kauen und Getränke ohne Kohlensäure zu nehmen. Kinder schlucken oft viel Luft, plane deswegen genügend Zeit zum essen ein, richte lieber kleinere Portionen als eine grosse Üppige an. Achte darauf, dass dein Kind genügend stilles Wasser trinkt!

 

Leicht bekömmliche Rezepte für dein Bauch-Wohlgefühl findest du in meinem neuen Mutter Kind Kochbuch.

 

Man sieht ein Kind auf einem weissen Topf mit grünem Rand sitzen. Es ist nach vorne geneigt.

Kinder sollten sich Zeit nehmen für das tägliche Geschäft

 

Allergien/Unverträglichkeiten

Gar nicht so selten bestehen Unverträglichkeiten auf gewisse Lebensmittel, die dann Bauchweh auslösen.

Wenn du wissen möchtest, welche Lebensmittel dein Kind nicht gut verträgt, kannst du über einige Tage einen Ausschluss-Test machen. Dein Kind  isst etwas, von dem du sicher bist, dass es gut vertragen wird. Dann nimmst du jeden Tag ein Nahrungsmittel dazu, von dem du vermutest, dass es nicht gut vertragen wird. Nun heisst es, den Körper gut beobachten. Wenn du nicht sicher bist, einfach wiederholen.

Anthony William hat eine tolle Reinigung entwickelt, die Mono Cleanse. Während dieser Zeit kann sich die Verdauung total erholen. In den Tagen nach der Reinigung, kannst du dann ein Nahrungsmittel nach dem anderen Testen.

 

Bei einer Allergie wäre die Reaktion unmittelbar nach dem Essen und da würde ich sofort zum Arzt gehen!

Eine Möglichkeit ist es, beim Arzt abzuklären, worauf der Körper reagiert. So bist du für die Zukunft gewappnet und kannst überall sofort reagieren.

 

Man sieht ein Mädchen mit einem Taschentuch vor der Nase. Im Hintergrund sind Grüne Sträucher mit weissen Blüten und eine grüne Wiese.

Bei Unverträglichkeiten kann es vorkommen, dass man Bauchweh hat nach dem Essen

 

Parasitenbelastung

Wenn meine Kinder im ungedeckten Sandkasten gespielt oder ihre Finger oft in den Mund gesteckt haben, ist es auch schon vorgekommen, dass Würmer die Ursache der Bauchschmerzen waren. Erkannt haben wir es jeweils, wenn es gegen Abend im Afterbereich zu jucken begann. Es gibt in der Drogerie gute Kräutertabletten. Ich begleite dann jeweils noch homöopathisch mit Cina.

Wichtig ist es, dass du am Tag der Behandlung mit den Kräutertabletten, das ganze Bett und die Handtücher wäschst und in den nächsten Tagen auf gute Hygiene zu achtest! Fingernägel kurz schneiden. Bei den grösseren Kindern mache ich zusätzlich Knoblauch-Zäpfchen (Knoblauch vierteln und mit etwas Kokosöl in den After schieben, über Nacht lassen). Das hilft super!

 

Man sieht Knoblauch auf einem Holzuntergrund mit grünen Petersilien-Stauden

Knoblauch hilft die Würmer zu vertreiben bei Bauchschmerzen

 

Viren- und Bakterienbelastung macht Bauchweh nach dem Essen

Ursache von Bauchschmerzen kann auch eine Belastung mit Viren und Bakterien sein. Das muss nicht immer mit Fieber einhergehen. Mit Viren und Bakterien kannst sich dein Kind auch irgendwo unterwegs anstecken. Sie vermehren sich unbemerkt und irgendwann gibt der Körper über Bauchweh das Signal, dass er Hilfe benötigt.

Wenn das so ist, hilft es, alle Lebensmittel wegzulassen, die Krankmachende Keime füttern (sogenannte No Foods) und mehr Früchte, Obst, Gemüse und Blattsalate in die Ernährung einzubauen, um den Körper zu unterstützen.

Viren und Bakterien sind seit 2020 wieder ein grosses Thema. Wenn solche im Körper überhand nehmen, ist eine Möglichkeit, sie auszuhungern. Ihnen keine Nahrung mehr zu geben.

 

Man sieht grüne Viren in Grossaufnahme.

Viren und Bakterien sind gerne verantwortlich für Bauchweh nach dem Essen

 

Monatsblutung: Eisprung, kurz vor der Blutung

Ab dem Alter von 9, 10, 11 Jahren beginnt bei den Mädchen die Monatsblutung einzusetzen. Der Körper darf lernen mit der neuen Situation, mit den Hormonen umzugehen. Da kann schon mal ein Eisprung oder der Zeitpunkt vor dem Einsetzen der Blutung Bauchschmerzen verursachen. Mit einer Wärmeflasche auf dem Bauch und Frauenmänteli- oder Schafgarben-Tee  und ein bisschen Ruhe, sollte es erträglich sein. Wenn deine Tochter jeden Monat grosse Beschwerden hast, solltest du diese beim Gynäkologen abklären lassen!

 

Man sieht eine Frau mit weissen Kleidern die Hand auf den Bauch halten. Sie sitzt gekrümmt. Der Kopf ist nicht zu sehen, nur die langen Haare.

Bauchweh nach dem Essen kann auch mit der Monatsblutung zusammenhängen

 

Angst vor der Schule, vor gewissen Situationen

Ist etwas in der Schule vorgefallen? Hat eine Schulkollegin etwas komisches gesagt? Steht eine Prüfung bevor? Gar nicht so selten haben Kinder Bauchschmerzen, weil in der Schule etwas vorgefallen ist und sie Angst vor weiteren ähnlichen Situationen haben.

Die Pause ist ein Ort, an dem es manchen Kindern unbehaglich, zu laut ist. Gibt es eine Möglichkeit, eine ruhigere Ecke zu wählen? Ja, die Schule kann eine Herausforderung sein. Wenn du aber die Ursache kennst, wieso dein Kind Angst hat, kannst du damit arbeiten.

 

Man sieht Schüler, die mit dem Finger auf eine Schülerin zeigen und sie auslachen. Die Schülerin hat den Kopf gesenkt.

Bauchweh kann auch wegen Angst vor der Schule sein

 

Bauchweh nach dem Essen durch Stress

Kinder sind sehr feinfühlig. Sie scannen unser Verhalten ständig und spüren genau, wie es uns geht. Unbewusst übernehmen sie oft Verhaltensweisen oder Probleme von den Eltern. Das hilft aber beiden nicht wirklich weiter.

Auch haben Kinder schon sehr früh Stress. Das können auch kleinere, für uns unscheinbare Situationen auslösen. Auf jeden Fall hilft es, dein Kind zu beobachten und auch mal nachzufragen. Ich erlebe immer wieder, dass im Spiel oder Abends vor dem Einschlafen gerne mal ein Hinweis dabei ist, der mir Antworten gibt.

 

Suchst du noch Ideen für einen entspannten Essen, ohne Bauchweh? Dann schnapp dir doch mein neues Mutter Kind Kochbuch.

 

Man sieht ein Kind mit einer blauen Bluse, den Kopf lustlos auf einen Stapel Bücher legen.

Stress ist gerne die Ursache für Bauchweh

 

Infektion der Harnwege, Nierenbeckenentzündung

Wenn dein Kind Schmerzen beim Wasserlassen und/oder Rückenschmerzen und Fieber hat. Wenn Blut im Urin zu finden ist oder dieser einen bestimmten Geruch hat. Dann würde ich zum Arzt. Warme Füsse, Preiselbeeren-Saft helfen und D-Mannose können die Behandlung gut unterstützen.

 

man sieht eine Holzschale mit Preiselbeeren. Daneben liegen grüne Zweige mit Preiselbeeren dran. Bauchweh nach dem Essen kann auch eine Blasenentzündung sein.

Preiselbeeren helfen bei Blasenproblemen

 

Blinddarmentzündung

Blinddarmentzündungen zeigen sich in Schmerzen im rechten Unterbauch, die nicht mehr weggehen. Häufig sind diese begleitet von Appetitlosigkeit, Übelkeit und Fieber. Wenn das rechte Bein angehoben wird beim laufen, wird es schlimmer. Kann dein Kind noch auf einem Bein hüpfen ohne Schmerzen? Nein, dann sofort zum Arzt! Dieser wird dann einige Untersuchungen vornehmen, um eine Blinddarmentzündung ausschliessen zu können.

 

Es gibt bestimmte Druckpunkte, die der Arzt bei deinem Kind testet:

  • McBurney-Punkt: Beim Abtasten wird die Reaktion auf ein Drücken des sogenannten McBurney-Punkts  geprüft. Der liegt in der Mitte der Verbindunglinie zwischen Bauchnabel und dem rechtem Vorsprung des Hüftknochens.
  • Lanz-Punkt: Eine andere typische Schmerzstelle ist der sogenannte Lanz-Punkt. Er findet sich im rechten bis mittleren Drittel der Verbindungslinie zwischen den beiden Vorsprüngen der Hüftknochen.
  • Blumberg-Zeichen: Drückt der Arzt auf den Unterbauch des Patienten und lässt dann plötzlich los, kommt es im Fall einer Erkrankung zum sogenannten Blumberg-Zeichen, auch Loslass-Schmerz genannt.

 

Wann muss ich zum Arzt mit Bauchschmerzen?

Akute Bauchmerzen

Bei Säuglingen zeigen sich akute Bauchschmerzen meist durch Weinen, Nahrungsverweigerung, Erbrechen oder Durchfall. Das Baby krümmt sich, reagiert empfindlich auf Berührung des Bauches und will nicht essen. Das Kind schreit ununterbrochen, zieht die Beine an, hat den Bauch eingezogen. Wenn die Bauchdecke sehr angespannt ist, das Baby Fieber hat, grün erbricht, Blut im Stuhl hat oder teilnahmslos, schlapp und blass wirkt. Dann solltest du sofort zum Arzt oder die kinderärztliche Notfallambulanz aufsuchen.

Wenn das Kind etwas älter ist, kann es das Bauchweh schon gut beschreiben. Sehr starke Schmerzen, die nicht mehr aufhören oder Schmerzen im rechten Unterbauch, Erbrochenes grün gefärbt oder Blut im Stuhl oder im Erbrochenen: Das sind Zeichen, dass du sofort den Arzt aufsuchen solltest mit deinem Kind!

 

Chronische Bauchmerzen

Bei wiederkehrenden Bauchschmerzen mit Fieber, Gewichtsverlust oder Gedeihstörungen solltest du immer den Kinder- und Jugendarzt aufsuchen.

 

Man sieht wie man einem Jungen den Bauch untersucht. Vom Arzt sieht man die Arme. Bauchweh nach dem Essen sollte abgeklärt werden.

Bauchschmerzen abklären beim Arzt

 

Zusammenfassung zu Bauchweh nach dem Essen

Was kannst du nun machen, wenn dein Kind über Bauchweh nach dem Essen klagt:

  • Entlastung des Verdauungssystems mit schonender bekömmlicher Ernährung
  • Wärme, Tee, Kuscheln, Geschichten vorlesen, Lieblingsmusik hören, Ruhe
  • Eine kleine Bauchmassage
  • Das Immunsystem unterstützen mit mehr Vitamin C z.B. Orangensaft und vielen frischen Lebensmitteln, die gut vertragen werden
  • Auf fette Nahrungsmittel verzichten, dass die Leber ihre Arbeit gut erledigen kann
  • Wenn die Bauchschmerzen plötzlich, sehr heftig werden und nicht mehr gehen. Bei Erbrechen, Fieber, Schmerzen im rechten Unterbauch oder einfach wenn der Allgemeinzustand deines Kindes nicht mehr gut ist, dann geh bitte sofort zum Arzt.

 

In diesem Artikel habe ich fast nur über Kinder geschrieben. Diese Empfehlungen funktionieren jedoch genauso gut auch bei Erwachsenen!

 

Mein neues Mini-Produkt

Zu diesem Thema passend schau dir doch mal mein neues Mini-Produkt an.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie es ist, wenn man nicht mehr weiss, was man noch essen soll, ohne gleich wieder Beschwerden zu haben. Deswegen habe ich das Mutter Kind Kochbuch mit vielen Rezepten für bekömmliche Snacks für die Lunchbox und vieles mehr für dich erstellt. Ein richtiges Bauch-Wohlfühl-Starterpaket.

 

3 Kommentare

  1. Toll geschrieben, mit vielen guten Tipps und Ideen. Ich werde mir den Schafgarbentee mal anschauen. Klingt nach einer Superwaffe. Danke für die vielen Infos. Ich hatte eine Tochter mit Bauchweh und es hat ewig gedauert bis jemand mir gesagt hat, dass es Laktose-Intoleranz gibt. Das war 96 noch kein allgemeines Thema. Das Wissen darüber war unsere Rettung. Leicht und informativ dein Text, danke dafür.

    • Oh, liebe Eva
      Ich kann dir nachfühlen. Als ich entdeckt habe, dass ich das Tiermilcheiweiss gar nicht vertrage, tat sich für mich auch eine ganz neue Welt auf. Damals war es echt noch schwierig. Heute kann man schon überall was veganes bestellen und weiss, es ist keine Milch drin! Du bist sicher schon Expertin in diesem Thema! Solltest du trotzdem mal Fragen haben, nur zu! (ist mein Lieblingsthema:)
      Ach ja und den Schafgarbentee nur kurz ziehen lassen, sonst ist er echt bitter. Für die Kinder würde ich Honig einrühren, wenn der Tee nicht mehr so heiss ist. Ist eine echte Geheimwaffe und wächst überall! (Sollte das auch mal verbloggen)
      Herzliche Grüessli
      Jeannine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentieren